Mittwoch, 18. Februar 2009

Anleihen für ein Museum

Ich habe den folgenden Satz irgendwo sinngemäß gelesen:

"Wenn alles weggeworfen wurde, wenn Brand, Krieg, Wasser alles zerstört haben, wenn Bagger alles planiert haben, wenn alles in alle Welt zerstreut wurde, was dann noch bleibt, das ist das Material für ein Museum."
Wenn jemand Ideen für brauchbare Museums-Installationen hat, wäre dieser Thread ein guter Ort, sie zu sammeln. Nicht alles ist ja realisierbar, weil fürs Erste zu aufwändig oder zu teuer. Aber das macht nichts, Ideen kosten noch nichts und ein Museum ist ja ein ewiges Projekt und jede Idee, es zu bereichern ist willkommen.

Der Ball aus dem Jahr 1941, der am Heldenberg zu sehen war und der wahrscheinlich auch bei der 110-Jahr-Ausstellung zu sehen sein wird, ist übrigens im Besitz des SK RAPID und wird als Top-Relikt gehütet wie ein Schatz.

Es gibt auch ein paar Adressen, die auch ohne Reise kleine Einblicke gewähren:

Auch in Deutschland wird derzeit an einem gesamtdeutschen Fußballmuseum "gebastelt". Es wird überlegt, ob es in Dortmund oder in Gelsenkirchen beheimatet sein wird.

Bei der gestrigen RAPID-Versammlung, hat Andy Marek den Zeitraum für das Museumsprojekt angegeben: es soll bis Ende 2010 fertiggestellt sein. Die geplante Ausstellung "110 Jahre RAPID", die im Juli und August im Rathaus und danach im Goleador zu sehen sein wird, ist bereits ein erster Prüfstein zur Sondierung aller Artefakte, die es noch gibt.
Print this post

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen