Mittwoch, 8. Juli 2009

UEFA-Punktewertung

Für mich ist die UEFA-Punkteliste ein Schmarrn und die nationalen Verbände sollten die Konzepte von Platiny & Co anzweifeln und Alternatives anbieten.

Derzeit

Nur Vereine, die in die Rundenphase kommen, punkten. Immer weniger Vereine, meist immer dieselben, spielen international. Der Landeskoeffizient wird weniger (statt mehr) bewertet. Was uns weiterhelfen kann, nämlich internationale Spiele, genau die gibt es für uns nicht, weil wir zu dieser Zeit nur die Spiele der anderen im Fernsehen verfolgen. Wir müssen froh sein, dass wir heuer durch das Jubiläum eine andere Fußballkost als den Mattersburg-Kärnten-Kapfenberg-Eintopf sehen können.

Ein Punktesystem, welches nicht gleichmäßig alle bewertet, sondern nur jene, die spielen, ist ein Holler. Das ist wie eine Klasse, wo der Lehrer immer dieselben, guten Schüler befragt, denen Punkte vergibt und die anderen durchfallen lässt, ihnen aber nie eine Chance gegeben hat.

Die FIFA hat das mit der Weltrangliste meiner Ansicht nach besser und transparenter gelöst. Jedes Spiel, auch Freundschaftsspiele, zählen (wenn auch mit einem geringeren Koeffizienten). Dort rangieren wir auf Platz 36 (EU) und 68 (weltweit).

Interessanterweise rege ich mich über das Punktesystem der UEFA auf aber dort rangieren wir immerhin auf Platz 26 (Abgefallen von Rang 20, wenn ich mich richtig erinnere, weil ja im Vorjahr kein Verein in der Gruppenphase war).

Meine Änderungen des UEFA-Systems wären folgende:

Bewerb

Verdoppelung der Gruppen in der Gruppenphase, dafür Entfall der 4. Qualirunde. Das bringt einen Spieltag und doppelt so viele Vereine in den Bewerb. Und ob in der Gruppenphase 16 der 32 Gruppen Spielen stört niemanden außer vielleicht die Zeitungsredaktionen, die für die Tabellen keinen Platz haben. Den durch die Qualirunde eingesparten Spieltag benötigt man natürlich nach der Gruppenphase als 16tel-Finale.

Punktesystem

Jede UEFA-Runde ist auch Spieltag für allen anderen Vereine, die zum Beispiel freundschaftliche Begegnungen austragen können, die aber auch bewertet werden. Diese Spiele wären kein Muss aber sie verbessern das Spielniveau der Mannschaft und bringen Punkte für eine kommende Qualifikation. Es ist überhaupt nicht einzusehen, dass wir im Herbst dazu verdonnert sind, Bayern-Spiele zu verfolgen, wo doch ohnehin ganz Fußball-Europa Däumchen dreht.
Print this post

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen