Donnerstag, 6. August 2015

EwkiL: Wer ist Ajax?

Unser Gegner Ajax ist eigentlich ein sehr sympathischer Verein!
Das Ajax-Logo ist eine stilisierte Darstellung des Helden Ajax aus dem Trojanischen Krieg.

Ajax hat jene Position im UEFA-Ranking, die Rapid erreichen will. Ajax ist auf Platz 26, Rapid dagegen nur auf Platz 121. Und dieser Platz unter den Top 50 bedeutet, dass Ajax ständiger Teilnehmer in der Champions-League ist und dort viel beachtete Erfolge feiert. 2013 besiegt Ajax im Heimspiel Barcelona, scheidet dann aber im Sechzehntelfinale der Euro-League gegen RedBull aus; 2012 besiegt Ajax Manchester City.

Ajax ist ein Ausbildungsverein

Wenn man sich Alter und Herkunft der Spieler genauer anschaut (Tabelle weiter unten), sieht man, dass die meisten Spieler aus der eigenen Amateurmannschaft kommen, Ajax ist also ein Ausbildungsverein. Durch seine internationalen Erfolge ist der Marktwert seiner sehr jungen Spieler hoch und daher auch die Kassa von Ajax gut gefüllt.

Dennoch besiegt das (vergleichsweise) kleine Rapid das große Ajax!

Erfahrung schlägt Jugend!

Noch im Vorjahr wurde das Team von Rapid als sehr jung eingeschätzt, da aber in einem konkreten Spiel die erfahrenen Spieler am Platz stehen, war das Spieleralter von Rapid bei diesem Qualifiaktionsspiel um 4 Jahre höher als jenes von Ajax.

Rapid als "Riesentöter"!

Mein erster optischer Eindruck vom Gegner war, dass die Spieler von Ajax größer wären und es stimmt auch: Ajax ist um 3 cm größer als Rapid! (siehe Tabelle weiter hinten)

Der Body-Mass-Index beider Teams ist gleich 23.

Hat Rapid die besseren Fans?

Was die mitgereisten Fans anlangt, hat Rapid die Nase vorn. Man hat mit Ausnahme der Drangphase von Ajax in der zweiten Hälften im Fernsehen nur den Rapid-Block gehört.

Wenn man sich in die Lage eines Spielers versetzt der weiß, dass 2.500 Menschen darauf hoffen, dass man besteht, muss das ein unglaublicher Motivator für ihn sein und wahrscheinlich sind solche Bindungen zu Fans sehr viel wert.

Im Vergleich: die schwedische Bildregie hat beim gestrigen Malmö-Spiel krampfhaft versucht, RedBull-Fans einzufangen. Es waren nur ganz wenige, eher beschämend. Für wen soll sich also dort das Team zerfetzen? Ist ja niemand da!

Ich finde, dass die Fans mitspielen. Die Spieler wissen, für wen sie spielen!

Wenn es aber um den Stadionbesuch geht, verirren sich bei einem Liga-Spiel gerade einmal 17.000 Zuschauer ins Happel-Stadion, während die Heimspiele von Ajax mit 50.000 Zuschauern praktisch ausverkauft sind.

Der Kern der Rapid-Fans bringt beachtliche Leistungen für die Spiele von Rapid aber der großer Rest der Interessenten für einen Stadionbesuch bevorzugt das Fernsehen und nicht das Stadion.

Wir hoffen natürlich, dass die Zugkraft des neuen Stadions mehr Besucher anlocken wird.

Ajax hat das größere Stadion; und es ist voll

In Sachen Stadion ist Ajax dort, wo Rapid hin will aber nicht hin kann, denn diese Zuschauerzahl können wir aus Gründen der selbst gewählten Beschränkung der Stadiongröße nicht erreichen. Die letzten drei Heimspiele der abgelaufenen Saison besuchten bei 51.140, 51.596, 49.743 Personen. Bei einem durchschnittlichen Kartenpreis von 40 Euro (wie wir erfahren haben, bezahlt man im ersten Rang sogar 220,- Euro) ergibt das Einnahmen von 2 Millionen pro Heimspiel. Allein aus den Ticket-Erlösen erwirtschaftet Ajax daher bei 15 Heimspielen 30 Millionen Euro (nicht ganz wörtlich nehmen, soll nur eine Größenordnung sein).

Beim Ranking zählt nur der Sieg, aber nicht, wer der Gegner ist

Das UEFA-Ranking bewertet im Bewerb einen Sieg mit zwei, ein Unentschieden mit einem Punkt. In der Qualifikation aber nur mit halben Punkten. Diese Qualirunde gegen Ajax brachte daher für Rapid 1.5 UEFA-Punkte.

Sollte Rapid auch die nächste Runde überstehen, winken nicht nur weitere Millionen sondern auch 4 Bonuspunkte für das UEFA-Ranking. Für ein Weiterkommen in der Gruppenphase gibt es sogar weitere 5 Bonuspunkte.

Unbewertet bleibt, gegen wen man den Erfolg eingefahren hat. Dieser Sieg gegen Ajax bringt uns zwar eine Gruppenphase aber im UEFA-Ranking sind wir damit nur ein Äuzerl weitergekommen.

Wohin mit dem Geld?

Während man in früheren Jahren bei Rapid den Eindruck hatte, dass man Spieler verkaufen muss, um finanziell zu überleben, hat sich das in nur einem Jahr des wirtschaftlich profilierten Präsidiums geändert. Das Zusammenhalten der Mannschaft ist wichtiger als punktuelle Einnahmen. Und schon die erste Runde hat diese Konsequenz belohnt, denn so zwischen 5-6 Millionen war allein diese eine Runde wert. Sollte man auch noch die nächste Runde überstehen, sogar 12 Millionen.

Erfreulich ist, dass trotz des großen Erfolgs keine Einkaufstour die Folge ist, weil man ja nur zu den Bullen schauen muss (oder auf die eigenen Probleme am Saisonbeginn 2014), um zu wissen, wohin das führt. Das Kapital von Rapid ist das gut eingespielte Team.

Wens kriegt man schon für 2 Millionen? Ein unbeschriebenes Blatt, zum Beispiel einen Verteidiger (wie bei RB), der in einer entscheidenden Szene patzt und die Chance auf den Aufstieg vergeigt.

Eigentlich könnte man daran denken, wenigstens einen Teil des Geldregens zur Rückzahlung der Stadionkredite zu verwenden. Dann könnte man die Mehreinnahmen aus dem Stadionbetrieb früher als geplant dem Spielbetrieb zuführen.

Was zählt der Sieg?

Es war ein Sieg gegen eine große Mannschaft. Das freut die Fans. Der Sieg bedeutet aber ebenso ein großes Plus in der Klub-Kassa. Man kann also Geld und sportlichen Erfolg schwer trennen. Erfolgreiche Klubs sind zum Geldverdienen geradezu verdammt! (großes Geld, großes Spiel)


Ajax Rapid
UEFA-Platzierung 26 121
Stadiongröße 53.000 48.000
Besuch bei Ligaspielen 50.000 17.000
Mannschaftswert 85.000.000 20.000.000
Mitgereiste Fans 1.500 2.500
Festnahmen 10 20
Mannschaft kg cm BMI GebDat Alter Zugang von kg cm BMI GebDat Alter Zugang von
cillessen 84 187 24 22.04.1989 26 Jong Ajax novota 104 199 26 29.11.1983 32 Dunajska Streda
veltman 75 184 22 15.01.1992 24 Jong Ajax sonnleitner 82 182 25 08.10.1986 29 Sturm Graz
riedewald 78 188 22 09.09.1996 19 AFC-Ajax dibon 80 183 24 02.11.1990 25 Salzburg
tete 79 180 24 09.10.1995 20 Jong Ajax stangl 78 185 23 20.10.1991 24 Wiener Neustadt
dijks 90 194 24 09.02.1993 22 Willem II Jong Ajax auer 68 176 22 11.01.1991 25 Admira
bazoer 75 184 22 12.10.1996 19 Jong Ajax petsos 80 184 24 05.06.1991 24 Fürth
sinkgraven 66 179 21 04.07.1995 20 sc Heerenveen schaub 70 177 22 29.12.1994 21 Rapid A
klaassen 74 181 23 21.02.1993 22 Jong Ajax hofmann 72 173 24 09.09.1980 35 München
fischer 82 181 25 09.06.1994 21 Jong Ajax kainz 71 176 23 24.10.1992 23 Sturm Graz
milik 78 186 23 28.02.1994 21 Jong Ajax grahovac 76 182 23 19.09.1992 23 Rapid A
el ghazi 86 189 24 03.05.1995 20 AFC-Ajax beric 82 188 23 17.06.1991 24 Sturm Graz
Wechsel gudelj 77 187 22 16.11.1991 24 AZ Alkmaar schobesberger 65 176 21 10.12.1993 22 Rapid A Pasching
sanogo 74 191 20 27.01.1993 23 Arsenal FC alar 78 185 23 18.01.1990 26 Kapfenberg
schöne 76 177 24 27.05.1996 19 Jong Ajax prosenik 81 188 23 03.03.1993 22 Milan A
78 185 23 21 78 182 23 25

Quellen

Print this post

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen